Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft – Kampagne "Vorne einsteigen"

Print B2C Online

Die Aufgabe

Entwicklung einer Kampagne, welche die Fahrgäste der MTV dazu aktiviert und motiviert, zukünftig den vorderen Buseinstieg zu nutzen.

Der Hintergrund

Die Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft mbH ist als lokaler Aufgabenträger für den Öffentlichen Personennahverkehr im Main-Taunus-Kreis zuständig.

Ab dem 01.01.2020 sollen die Fahrgäste im gesamten Main-Taunus-Kreis die vordere Tür für das Einsteigen in den Bus nutzen und dort ihren Fahrausweis vorzeigen. Ziele dieser Maßnahme sind, die Sicherheit im Bus zu verstärken, die Wertschätzung für die Busfahrer zu erhöhen sowie die Zahl der Schwarzfahrer zu reduzieren.

Die Umsetzung

Hauptsache Kommunikation konzipierte und entwickelte eine medienübergreifende 360°-Aktivierungskampagne.

Wir kreierten ein markenbasiertes Medien- und Designkonzept; Kernelement der Kampagne war ein freundliches und sympathisches Keyvisual, dass dennoch unmissverständlich die Kernbotschaft kommuniziert – „Vorne einsteigen!“. Es galt, die unterschiedlichsten Formate für die vielfältigen Touchpoints und Kanäle zu entwickeln, um die Fahrgäste gezielt anzusprechen.

Das crossmediale Kommunikationskonzept wurde flächendeckend im Main-Taunus-Kreis umgesetzt. Forciert wurde die Kampagne durch Posts und Ads in den Social-Media-Kanälen sowie durch Landingpages auf den Internetseiten der MTV.

Eine markante Busbeklebung, Plakate und Flyer, Give-Aways sowie Floorgrafics ergänzten die Kampagne im Bereich Out-of-Home. Die Schaltung von Anzeigen und Advertorials in ausgewählten Tages- und Wochenzeitungen gehörte ebenso zum Kampagnenportfolio.

Durch diese wirkungsvollen und aufmerksamkeitsstarken Kommunikationsmaßnahmen konnte die neue Regelung erfolgreich eingeführt werden.

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.