Fach Themen

„Shitstorm im Wasserglas“

Der heutige Blogbeitrag besteht nur aus einem Link und einem Kommentar. Den verlinkten Artikel über die ING-DiBa und die Veganer finde ich so wunderbar, dass ich ihm gar nichts hinzufügen möchte.

Außer vielleicht dieser kleinen Notiz: Natürlich empfehle ich unseren Kunden immer, auf Social-Media-Postings unzufriedener Kunden einzugehen. Manchmal bekomme ich da aber die Antwort „Ich lasse mich doch nicht mit jedem Querulanten auf eine Diskussion ein!“ Auch die ING-DiBa hält sich ja vermeintlich aus der Sache heraus und erntet damit die stille Zustimmung der schweigenden Masse.

Aber, liebe Kunden, nehmt das bitte jetzt nicht als General-Amnestie, um nicht auf Postings von unzufriedenen Kunden antworten zu müssen! Denn es ist ein Unterschied, ob sich ein unzufriedener Kunde an das Unternehmen wendet und dazu den Kommunikationskanal „Social Media“ wählt oder ob sich eine Interessensgruppe als Richter über Gut und Böse aufspielt und über den erwähnten Kommunikationskanal versucht, das Ziel seines Unmuts zu diskreditieren!

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.